Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht

Stichwortsuche

Häufig gesuchte Inhalte

WTZ und Partner

Onkologie

Die Onkologie ist die Wissenschaft von der Entstehung und Behandlung von Tumorerkrankungen. Sie beschäftigt sich als Teildisziplin der Inneren Medizin mit der Diagnose, Betreuung und medikamentösen Therapie von Patienten mit bösartigen Erkrankungen. Dies erfolgt am Westdeutschen Magen- und Darmzentrum in enger Zusammenarbeit mit diagnostischen (Gastroentereologie, Pathologie, Radiologie, Nuklearmedizin) und chirurgischen Fächern sowie der Strahlentherapie. Das Westdeutsche Magen- und Darmzentrum Essen (WMDZ) vereint diese Fachrichtungen standortübergreifend für die optimale Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen des Verdauungsapparates.

Alle am WMDZ angebotenen medikamentösen Tumorbehandlungen wurden im Rahmen sogenannter klinischer Studien bezüglich ihrer Wirksamkeit und Sicherheit etabliert. Voraussetzung für die Auswahl der optimalen Behandlung ist eine exakte Einordnung der Tumorerkrankung in Bezug auf die feingewebliche Untersuchung (Histologie) und die Ausbreitung (Tumorstadium). Dies wird heutzutage ergänzt durch den Nachweis sogenannter Biomarker (meist im Tumorgewebe), die Informationen zur Wirkungswahrscheinlichkeit bestimmter Medikamente beitragen. Ebenso werden eventuell vorliegende Begleiterkrankungen und Unverträglichkeiten erfasst. Nach dem Vorliegen dieser Befunde wird für jeden Patienten im Tumorboards des WMDZ unter Beteiligung aller o.g. Fachgebiete der bestmögliche Behandlungsvorschlag erarbeitet. Dieser kann die medikamentöse Behandlung, eine Operation und eine Strahlentherapie oder auch ein Zusammenspiel mehrerer dieser Verfahren umfassen. Der Behandlungsvorschlag sowie mögliche Alternativen werden jedem Patienten in einem ausführlichen Gespräch dargestellt. Da insbesondere bei fortgeschrittenen Tumorerkrankungen die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten weiter verbessert werden müssen, kann der Behandlungsvorschlag auch die Teilnahme an einer wissenschaftlich kontrollierten, klinischen Studie umfassen. In diesen Studien erprobte Medikamente ergänzen die derzeit verfügbare Standardbehandlung; die Studien sind immer durch eine Ethikkommission und die zuständigen Bundesbehörden genehmigt. Die Teilnahme ist für den Patienten immer kostenfrei. Die Sicherheit wird engmaschig überwacht.

Für weitere Informationen gelangen Sie über das Anwählen des jeweiligen Logos direkt zum Fachbereich des gewünschten Standortes:

UK Essen

Onkologie am UK Essen.

mehr

Katholisches Klinikum Essen

Onkologie am Katholischen Klinikum Essen.

mehr